Nicht mehr im Wachkoma
#1
Hallo :-)!

Nachdem ich schon oft auf dieses Forum gestoßen bin, will ich nun auch mal den Fall meiner Mutter erzählen.
Vielleicht hat hier jemand den gleichen bzw. ähnlichen Fall miterlebt ...

Zur Vorgeschichte:
Meine Mutter (50) hatte vor 5 Jahren einen Unfall bei der sie schwerste Verletzungen des Gehirns erlitt.
Die Ärzte gingen die ersten Tage davon aus das Sie es nicht überleben wird. Aber das Blatt wendete sich. Sie fiel von dem künstlichen Koma in das Wachkoma. Nach langem Aufenthalt der Intensivstation folgte die Rehaklinik. Es war jedes Mal schrecklich sie nach dem Besuch zurück zu lassen. Meine Tante ( Zwillingsschwester meiner Mutter) nahm sie dann zu sich nach Hause. Meine Tante tut alles was sie kann meine Mutter zu fördern und ihr ein schönes Leben zu gestalten. Meine Mutter ist immer in Kontakt mit Menschen und auch Tieren. Seid dem hat sich auch viel getan. Es wurde nun letzte Woche von einem Neurologen offiziell festgestellt das sich meine Mutter in keinem Koma Zustand mehr befinden. Sie ist wach, zuerst in einem schläfrigen Zustand. Das Morphium konnte nun ganz abgesetzt werden. Meine Mutter ist nun ob Tag und Nacht dabei sich durch Laute bzw. Töne mitzuteilen. Ob sie je wieder in der Lage ist zu sprechen. Es erscheint oft als wäre sie fast wütend, als ob sie uns was sagen will, wir es aber nicht verstehen können. Sobald meine Tante dann mit ihr redet, man sich mit ihr befasst wird sie wieder ruhiger. Das sie uns versteht ..also wir wissen,das sie weiß, das wir da sind. Und ich nehme auch an das sie weiß, wer wir sind. Es ist alles so Kompliziert und jetzt frage ich mich wie es wohl weiter gehen wird..

Ganz Liebe Grüße
Antworten
#2
hallo,
mein sohn liegt seit ende 2002 im wachkoma.
er hat seit dem grosse fortschritte gemacht ,wobei ich jetzt das gefühl habe das er nicht mehr im koma liegt.
er nimmt seine umgebung wahr ,er macht sich mit lauten bemerkbar und lacht sehr viel wenn mann einen spass macht.
ich hatte ein neues ctg bei der krankenkasse beantragt was aber komischerweise abgelehnt wurde.
jetzt is meine frage: kann man sich evtl. mit ihnen telefonisch in verbindung setzen ?
ich hätte ein paar fragen die sie mir evtl. beantworten könnten.
mfg lotahr-marco
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Mein Opa (82) im Wachkoma/ Chancen? Raes 4 5.540 31.07.2014, 01:19
Letzter Beitrag: Raes
  Nach 20 Minuten Reanimation im Wachkoma atothelex 9 10.099 14.04.2014, 10:47
Letzter Beitrag: Gila
  mein freund ist nach 6 jahren aus dem wachkoma aufgewacht felicitas 8 22.781 19.03.2014, 09:03
Letzter Beitrag: Gila

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste