Wachkoma
#1
Hallo mein name ist Jessica,

ich habe eine frage meine tante liegt seit einen jahr im wachkoma weil sie lungen embolie hatte und manchmal weint sie warum eigentlich hat sie schmerzen oder wieso weint sie.oder sie guckt mich manchmal nur ganz kurz an sonst guckt sie nur auf eine stelle könnt ihr mir villeicht das beantworten auch wenn ihr selber verwandte habt die das selbe problem haben.
Antworten
#2
Hallo Jessica,

das Weinen kann viel bedeuten, kann Schmerz sein.... muss aber nicht.
Meine Frau hatte damals in dieser Phase öfter wache Momente in denen sie ihren Zustand wahrgenommen hat und dann geweint hat.
Kann aber auch eine Form der Kommunikation sein.
Hier ein paar Infos dazu : http://www.wachkoma.it/projekte/pdf/broschuere.pdf

Grüsse
Ingo
Ingo ( 02/68 ) pflege meine Frau Christine ( 06/69 ), Wachkoma MCS nach Schlaganfall 2008, pflege seit Mai 2009 zu Hause
--------------------------
Mein Baby gehört zu mir, ist das klar ?
Antworten
#3
Ingo,

Ich Danke dir das hat mir Geholfen und hat mich schlauer gemacht

Ich wünsche Dir und deine Frau viel Glück

LG Jessica Smile
Antworten
#4
hallo, ich suche hoffnung...

meine schwester (2Cool ist seit letzter woche mittwoch / 02.05.2012 im krankenhaus... sie war alleine schwimmen und wurde vom bademeister im wasser gefunden, er meint sie wäre nicht länger als eine min unter wasser gewesen, was ich aber nicht glaube. wurde lange reanimiert ca. 1/2 - 3/4 stunde, lang anschl. im koma, hat sich körperlich gut erholt, alle werte sind gut. seit einigen tagen macht sie ihre augen auf, also wachkoma-reagiert nicht wenn man sie anspricht, krampft manchmal nachts 1-2 mal, messungen hirn haben bisher kein klares ergebnis gezeigt, wird wiederholt. kann sie noch gesund werden?

bitte schnell um antwort, bin fertig, wie meine ganze fam.
Antworten
#5
meine sie ist erst 28
Antworten
#6
Hallo Marina,
das glaube ich sofort dass ihr ziemlich fertig seid. :-(

Leider kann man zu solch einer Situation keine Aussage machen was die Zukunft bringt.
Ob und wann sie wieder wach wird kann euch niemand sagen.
Viele Ärzte geben solche Patienten schnell auf und sagen "Das wird nichts mehr".
Ihr dürft die Hoffnung nicht aufgeben, ich drück euch die Daumen.

Grüsse
Ingo
Ingo ( 02/68 ) pflege meine Frau Christine ( 06/69 ), Wachkoma MCS nach Schlaganfall 2008, pflege seit Mai 2009 zu Hause
--------------------------
Mein Baby gehört zu mir, ist das klar ?
Antworten
#7
Hallo Marina

ich wünsche euch ganz viel Kraft für die Schwerezeit.

Ciao Michaela
Antworten
#8
im netz steht einfach zu wenig darüber...

ab wann spricht man von wachkoma? sind wachkomapatienten grundsätzlich pflegefälle, oder gibt auch fälle, bei denen menschen so gut wie "gesund" wach wurden?

ich lese nur schlimme sachen...
Antworten
#9
hallo ingo,

habe total übersehen, dass du so einen schweren weg hinter dir hast... unglaublich, dass es menschen gibt, die so viel kraft haben und so lange kämpfen.

ich habe eine tochter 5 monate alt, meine schwester soll patentante werden... ich hoffe sie schafft es. hoffe meine tochter lernt sich noch so kennen, wie sie war... ich kann das alles einfach nicht fassen.
Antworten
#10
also, habe meinen vater eben angerufen, der heute ein gespräch mit dem arzt hatte... der arzt meinte es sei KEIN wachkoma... aber warum macht sie dann manchmal ihre augen auf? das ist doch die erste phase vom wachkoma, oder???

ich kann nicht fassen, dass sie nicht sagen können was sie hat!
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  aus Wachkoma erwacht dank einer Heilerin Tanja 2 7.283 20.06.2016, 21:27
Letzter Beitrag: GinomeGelati
  Teenies mit Wachkoma- Vater Moya 18 8.049 10.01.2016, 01:29
Letzter Beitrag: ingod
  wachkoma zeitungen abzugeben siri81 0 1.477 06.02.2009, 10:41
Letzter Beitrag: siri81

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste