Hallo zusammen...Hypoxischer Hirnschaden/COPD 4....Wachkoma..ich weiß nicht mehr weiter
#1
Hallo zusammen, mein Name ist Tanja, ich bin 44 Jahre und komme aus Wuppertal.
Ich habe mich hier angemeldet da ich vor 2 Wochen ein schlimmes Erlebnis mit meiner Tante hatte. Sie ist diejenige die an COPD erkrankt ist , Stufe 4 mit Lungenemphysem.
Sie ist vor 14 Tagen vor meinen Augen fast erstickt. Ein Freund hat veruscht sie zu beatmen während wir auf den Notarzt gewartet haben.Beim Eintreffen des Notarztes war kein Blutdruck mehr vorhanden. Die Notärzte haben sie mind. eine halbe Stunde reanimiert. Sie wurde im Krankenhaus auf der Intensivstation 24 Stunden in ein künstliches Koma gelegt und runtergekühlt auf 34 Grad. Danach langsam wieder erwärmt.
Nun spricht man von einem schweren hypoxischen Hirnschaden. Es wird uns ständig gesagt wir sollen darüber nachdenken was sie gewollt hätte. Das Problem ist das sie es wohl nicht mehr schaffen wird von einer Beatmungsmaschine loszukommen da sie durch ihre schwer geschädigte Lunge nicht mehr fähig ist das Kohlendioxid selbstständig abzuatmen. Sie hat keine Patientenverfügung und es wurde gerade ein Antrag ans Amtsgericht geschickt wo ein Betreuer festgelegt werden muss(das werde ich dann sein). Für mich und meine Familie ist es im Moment so schlimm das uns ständig gesagt wird wir müssen uns überlegen was sie gewollt hätte... man fühlt sich voll unter Druck gesetzt. In den nächsten/übernächsten Woche wird's wohl auf die Entscheidung hinauslaufen Luftröhrenschnitt/ Magensonde durch die Bauchdecke... Hätte sie das Lungenproblem nicht wäre es für uns alle gar keine Frage, dann würden wir uns klar dafür entscheiden und sie in eine Reha schicken. Wir fragen uns die ganze Zeit wie hoch ist ihre Lebenserwartung mit dieser Lunge noch? Klare Aussagen der Ärzte sind da noch nicht gekommen...Sie öffnet die Augen aber ihr Blick ist starr, bekommt sie was mit ? Ich bin jeden Tag im Krankenhaus und auch einige meiner Familie...wir wissen einfach nicht mehr weiter...wo findet man Hilfe? Entschuldigt mein konfuses schreiben, das alles belastet eben sehr...wenn noch Fragen da sind einfach raus damit. LG Tanja
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  nach nicht mal 4 Wochen..."AUSTHERAPIERT" - und nun? GhostDog47 0 24.208 03.04.2018, 20:06
Letzter Beitrag: GhostDog47
  Hautpflege im Wachkoma Anakin 1 4.292 02.04.2018, 14:37
Letzter Beitrag: Sedolin
  Die Frau meines Kumpels liegt im Wachkoma Marcello 0 5.781 25.08.2017, 10:27
Letzter Beitrag: Marcello

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste