Mutter nach Autounfall in unerklärlichem Zustan
#11
Hallo!


Ja ich bin der gesetzliche Betreuer. Wir wissen nicht wie lange die Reha genehmigt wurde. Ich habe morgen Mittag ein telefonisches Gespräch mit der Stationsärztin bzgl. Dem Folgeantrag. Ich denke schon, dass sie noch ein paar Monate bekommt
Sie ist ja noch in Phase B und zeigt funktionelle Zuwächse. Was würde denn passieren wenn die Reha eine Weitere Reha ablehnt? Kann ich sie für eine andere Reha anmelden?

Ich bin relativ zufrieden mit der Reh
Sie hat einen guten therapieplan und die therapeuten sind sehr engagiert.
Antworten
#12
Das hört sich ja richtig gut an.
Zu mir hatte man letztes Jahr gesagt,dass ich in einem halben Jahr einen neuen Reha-Antrag bei der Krankenkasse stellen soll.Frank war von Juli-November2013 zur Reha.Erst Phase B,dann Phase C.Im November sagten dann die Ärzte,dass ein Stillstand bei meinem Mann zu verzeichnen ist.Zu Hause ging es dann wieder vorwärts,durch die Therapien und durch die Familie.
Aber solange deine Mutter Fortschritte macht,wird es ja keine Probleme geben mit der Verlängerung.
Antworten
#13
Super. Wir sind in diesem Bereich leider total unerfahren, und ich habe Angst davor, dass meine Mutter plötzlich "auf der strasse" steht. Die Kanüle wird langsam abgewöhnt und sie war heute nach der OP schon viel vitaler. Der Blick war auch natürlicher und fiyierender. Ich habe mit ihr telefoniert und mein Vater erzählte dass sie mit den Augen nach mir gesucht hat als ich geredet habe
Antworten
#14
Hallo!

Also ich habe mit der Stationsärztin gesprochen. Der aktuelle Reha Antrag läuft am 31.05 aus. Sie verlängert ihn am Freitag und das geschieht wohl immer für 3 Wochen von der KK aus. Danach wird sie dann wieder schauen, wie weit meine Mutter ist und den Antrag wieder verlängern. Natürlich muss die Krankenkasse mitspielen. Die Ärztin meinte auch, es kommt drauf an ob die KK Potential sieht oder halt nicht.

Was passiert denn, wenn die KK den Antrag ablehnt?
Antworten
#15
Hallo belajcino,

wie geht es deiner Mutter 1 Tag nach der OP?Weißt du schon,wann sie wieder in die Reha kann?
Frank hat zur Zeit auch eine sehr gute Phase.Er ist viel wach und fixiert schon teilweise mit den Augen.Gestern,ich hatte gerade aus dem Fenster geschaut und geträumt,hat mein Mann meine Hand gedrückt.Natürlich habe ich gleich zu ihm geschaut und da hat er mehrere Male sein Mund geöffnet und geschlossen.Ich habe ihm das die letzten Tage beigebracht und gesagt,wie wichtig das für später ist.Man,hab ich mich gefreut.
Wenn die KK die Reha nicht verlängert,kommt deine Mutter entweder nach Hause oder in eine Pflegeeinrichtung.Du mußt einen Schwerbehindertenantrag stellen.Den Antrag bekommst du im Internet.Die Bearbeitung dauert sehr lange,deshalb kannst du den jetzt schon stellen.
Und kurz vor der Entlassung stellst du dann noch einen Antrag auf Pflegegeld,wenn sie nach Hause kommt.Ich weiß nicht wie das läuft,wenn sie in eine Pflegeeinrichtung geht.Sicher gibt es bei der Reha eine Sozialarbeiterin,die für deine Mutter zuständig ist.Mit ihr kannst du alles besprechen.

Viele Grüße Beatrice
Antworten
#16
Hallo!

Ich hatte die letzten Tage leider keine Zeit zu antworten. Ihr geht es körperlich wunderbar. Die OP verlief komplikationslos, die Neurochirurgen sagten "Die OP verlief ohne Probleme und das anschließende Bild ist sauber" und die Ärzte in der Reha meinen auch die OP sieht sehr gut aus, also der Schädel. Sie wirkte schon am Tag der Operation sehr vitaler und wacher. Gestern hat sie auf Zuruf die Augen zugemacht, gezwinkert als Zeichen von "ja ich verstehe dich" und auch in die Handy Kamera geschaut, nach Zuruf. (Mein Vater hat mir ein Foto gemacht).

Heute kam ich in ihr Zimmer und sie schaute meinen Vater an, zwar nicht ganz fixiert, aber sie schaute ihn an. Als ich rein kam, und mein Vater sagte, guck mal wer da ist, hat sie den Kopf leicht zu mir gedreht und mich definitiv mit den Augen fixiert! Und das über mehrere Sekunden. Sie hatte zwar kaum Regung im Gesicht, aber ich bin mir sicher, dass sie mit den Augen auf mich gesprungen ist und mich auch, auf dem Weg zu ihrem Bett verfolgt hat. Danach war sie wieder schläfrig. Sie bewegt den Kopf jedoch immer ein wenig, die Füße und Hände.

Wir haben sie heute am linken Fuß gekitzelt, daraufhin hat sie ihn weggezogen. Also kann es einfach nicht sein, dass im Gehirn nichts von der linken Körperhälfte ankommt! Sie reagiert zwar noch nicht dauerhaft auf Zuruf, aber wenn sie was zeigt, dann ist es was sehr starkes.
Antworten
#17
Hallo belajcino,

das hört sich doch alles sehr gut an.Jetzt wird es sicher bergauf gehen.Mir wurde heute auch gesagt,dass bei meinem Mann nur eine Seite des Gehirns arbeitet.Ich habe gefragt,warum er dann beide Beine bewegen kann und beide Hände bewegt.Darauf konnte man mir keine Antwort geben.Ich kann nur abwarten und hoffen.
Wie wird deine Mutter von der Trachealkanüle entwöhnt?Ich dachte,bei meinem Mann machen sie das auch.Letzten Freitag hat die Therapeutin für 5 Minuten die Kanüle entblockt.Aber seitdem nicht mehr.Ich habe gedacht,das wird jeden Tag gemacht,aber Fehlanzeige.
Darf ich fragen,in welcher REHA-Einrichtung deine Mutter ist?

Viele Grüße Beatrice
Antworten
#18
Hallo!

Ja gestern war sie definitiv wach
Heute hat sie eine Stunde lang durch Mund und Nase geatmet und ne halbe Tasse Kaffee getrunken. Darf man hier die Reha nennen? Ist eine Reha Klinik in Köln. Sollte genug Info sein Smile
Antworten
#19
Hallo Belajcino,

ich wünsche deiner Mutter weiterhin alles gute.
Was du schreibst hört sich ja ganz gut an.
Was für eine OP wurde denn als letztes vorgenommen?

Grüße Michaela
Antworten
#20
Hallo!

Die rechte schädeldecke wurde wieder eingesetzt. Ja sie ist manchmal wirklich wach, schläft aber auch viel. Nach Pflegemaßnahmen macht sie die Augen oft auf, fixiert nicht immer aber zeigt dann auch deutlich was ihr nicht gefällt. Sie wirkt alles in allem nunmal sehr vital. Gute Gesichtsfarbe, kaut oft, gähnt, schluckt ganz gut, schmatzt und bewegt ihren ganzen Körper.

Ich möchte mich nochmal für die Anteilnahme und die Antworten bedanken. Es ist schön nicht alleine zu sein.
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  nach nicht mal 4 Wochen..."AUSTHERAPIERT" - und nun? GhostDog47 0 24.184 03.04.2018, 20:06
Letzter Beitrag: GhostDog47
  Meine Mutter! ;( spaghetti 0 7.022 30.08.2016, 19:44
Letzter Beitrag: spaghetti
  ewiges wachkoma nach aneurysma nummel 9 6.386 18.11.2013, 09:25
Letzter Beitrag: Gila

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste