Angst frisst Seele
#21
Wegen der Kanüle im Hals vermute ich mal. Ich spreche Dienstag nochmal mit dem Arzt. Es sind jetzt fünf Wochen her. Arzt meint wenn nach dieser Zeit keine Fortschritte zu sehen sind sei die Prognose sehr schlecht. Wenn mein Vater nicht so alt wäre, bestünde eher Hoffnung. Mein Vater wurde gestern 71
Antworten
#22
Hallo Steffie,

ich finde auch das der Arzt sehr schnell schon zu den Ergebnisse gekommen ist.
Wenn er doch Fortschritte macht auch wenn es kleine sind, ist doch eine Super Sache.

5 Wochen ist denken ich noch keine Zeit bei so einem Ereignis.

Viel Kraft wünsche dich euch
Grüße Michaela
Antworten
#23
Was ist denn das für ein Arzt? Lasst euch nicht sowas einreden. Mein Mann zeigt sehr genau, wenn fremde Menschen oder Leute, die er nicht mag, zu ihm kommen.
Antworten
#24
Haben heute mit der Sozialarbeiterin gesprochen, sie fragt für uns einige WG's und Heime an die für meinen Papa geeignet sind. Dort würde man auch weiter mit ihm arbeiten. Logopädie, Physio etc. Denke, die können das dort genauso gut wie in der Klinik. Mit dem Arzt habe ich auch noch gesprochen und gefragt wieso es nicht in der Klinik weiter geht. Er sagte, dass das Stammhirn ebenfalls sehr betroffen sei....
Ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass irgendwann eine Art Kommunikation möglich sein wird und setzte viel darauf, dass die Therapeuten mich dabei unterstützen werden. Jetzt hoffe ich inständig dass wir in einer WG einen Platz finden. Schon allein das schönere Umfeld wird meinem Papa gut tun da bin ich mir sicher.
Antworten
#25
Habe bisher eine Zusage von einer WG in Gaildorf. Das ist knapp 100km vom Wohnort meiner Mutter entfernt :-(. In Backnang sind noch andere sechs " Bewerber".Andere normale Pflegeheime in der Nähe oder direkt im Wohnort meiner Mutter haben keinen Platz...
Mein Papa hat noch keine Pflegestufe, habe die Sozialarbeiterin gebeten ein Eilgutachten erstellen zu lassen damit die WG einen Vertrag erstellen kann. Ohne Stufe kein Vertrag und wer zuerst unterschreibt " gewinnt". Ausserdem müssen wir für den Eigenanteil sicher Geld beim Sozialamt beantragen denn das überschreitet bei weitem das Mögliche. Hoffentlich klappt das mit Backnang sonst weiß ich im Moment nicht weiter...
Antworten
#26
Aber das ist ganz schön weit entfernt. Da kann deine Mutter nicht jeden Tag bei deinem Papa sein.
Antworten
#27
Haben es geschafft in die WG in Backnang zu kommen. (PGS wohngruppe Backnang). Jetzt läuft Antrag auf Zahlungsübernahme der benötigten Hilfsmittel etc. Meine Mutter hat Angst, dass Sie das Zimmer und die Zusatzkosten nicht Stämmen kann. Jetzt erst mal sehen wie hoch die monatliche Belastung tatsächlich ist und wie weit ich unterstützen kann. Nicht einfach als Single... Dazu noch letztes Jahr Eigentumswohnung gekauft- Finanzierung läuft. Hier hatten meine Eltern auch was dazu gegeben. Habe Angst, dass ich Wohnung verkaufen muss .... Schrecklich was drum herum alles zu organisieren und zu beachten ist. Kann mich momentan auf das wichtigste, mein Papa , gar nicht so recht konzentrieren. Macht mich sehr traurig
Antworten
#28
Hallo Steffie,

ich wünsche deinen Vater das er sich gut einlebt in der WG.

Ggf. könnt ihr noch weiter Unterstützung beantragen.
Pflegegeld sowieso - Sozialgeld - Rente - Wohngeld usw.
Wer was beantrage müsst ihr heraus finden aber es gibt möglichkeiten.

Denkt auch an einen Schwerbehindertenausweis.

Viele Grüße Michaela
Antworten
#29
Hallo Michaela,
heute habe ich telefonisch die Genehmigung für die Hilfsmittel bekommen , diese kommt auch per Post. Hat der Sachbearbeiter der Krankenkasse wohl gestern schon zur Post gebracht,
dass habe ich nach gefühlten tausend Telefonaten, 5 E-Mails und 2 Faxen heute endlich erfahren.
Die Firma, die die Hilfsmittel liefert macht Druck, möchte diesen Freitag liefern aaaaaber ich habe den Wisch noch nicht. Ohne die Genehmigung keine Hilfsmittel, ohne Hilfsmittel kein Umzug in die WG....

Hoffe das klappt alles......

Sozialamt ist dann die nächste Station , sobald wir die erste Rechnung der WG haben. Bei dem Tempo die hier vor gelegt wird - binnen 3 Tagen musste ich alles geregelt haben - wird das nicht lange auf sich warten lassen...

Ich fahre morgen wieder nach Göppingen, dort ist mein Papa ja noch. Hoffe sehr, dass er nächste Woche umziehen kann und er sich dort gut einleben wird.
Liebe Grüße
Steffie
Antworten
#30
Mein Vater kam letzten Donnerstag ins Krankenhaus. Er hatte einen Harnweginfekt mit Fieber und hohen Zucker.
Am Freitag atmete er sehr angestrengt und ich hatte das Gefühl, er wird nicht regelmäßig abgesaugt.
Ich flüsterte Ihm ins Ohr als meine Mutter eben mal aus dem Zimmer ging, dass er gehen kann wenn er nicht mehr kann,
er braucht sich keine Sorgen machen, ich kümmere mich um Mama.
Samstag Mittag kurz nach 13 Uhr kam der Anruf....

Ich wünsche euch allen alles erdenklich Gute! Haltet die Ohren steif !
Liebe Grüße
Steffie
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  habe angst um meinen vater zaK 2 3.006 01.05.2007, 11:37
Letzter Beitrag: zaK

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste