Biofeedback nach R. Breuer
#1
Textauszug :

Richard Breuer entdeckte den manuellen Schlüssel um die Großhirnrinde (Cortex) zu entkrampfen. Damit wird das Ziel, unser Gehirn weiterzuentwickeln, durch geradezu lächerlich, unscheinbares Tupfen, Realität. Die Vorstellung, dass das Ganze manchmal mehr ist als die Summe seiner Teile geht auf Aristoteles zurück. Die biophysikalische Medizin hat durch die intelligenten Tastsinneswerkzeuge einen neuen therapeutischen Ansatz

Im Biotechnologie Forschungszentrum Blankenheim wurde entdeckt, wie Spastik jeglicher Art neurophysiologisch erkannt und biophysikalisch gelöst werden kann. In Blankenheim wird Spastik als grundlegende Bedeutung vieler Krankheitsbilder bewusst. Störungen im neuronalen Schwingungsgleichgewicht sind die Begründung jeglicher Art von Spastik. Auf Grund unserer Forschungsergebnisse haben wir erkannt, dass der herkömmliche Begriff Spastik erweitert werden sollte. Spastik bekommt dadurch viele neue Gesichter.

Spastische Erkrankungen sind aus unserer Sicht: ALS, MS und Krebs genauso wie Schlaganfälle, Schädel-Hirn-Trauma, oder z. B. Depressionen, Migräne u.v.a.
Die intelligente Wegweiserqualität der menschlichen Tastsinneswerkzeuge ermöglicht auf der Basis von Wahrnehmung und Bewusstsein, entkoppelte Zellkommunikationen neurophysiologisch mehrdimensional zu diagnostizieren, sowie biophysikalisch rückkoppelnd zu therapieren. Damit wird das Ziel, das menschliche Gehirn anzuregen und weiterzuentwickeln, durch geradezu lächerlich - unscheinbares Tupfen - Realität.

Der Schlüssel zur Entkrampfung der Großhirnrinde (Cortex) sind die therapeutischen Tastsinneswerkzeuge. Sie können Krankheiten in ihren Ursachen frühzeitig erkennen und verstehen.

Diese Erkenntnis eröffnet neue Dimensionen der biophysikalischen Medizin.
Die Folge ist eine unmittelbare biophysikalische Lösung von Spastik jeglicher Art.
Dies führt wissenschaftlich beweisfähig zu erstaunlichen Lösungen von Krankheiten in einem Ausmaß wie es zuvor niemand für möglich gehalten hätte.


Quelle sowie weitere auführliche Erklärungen zum Thema findet Ihr unter :
http://www.gesundes-muster.de/
Hoffnung ist nicht die Überzeugung dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht. (Vaclav Havel)
HP www.sedolin.de
Antworten
#2
Hallo Sedolin,
ich habe eine Frage.ich habe auf der Homepage des Instituts gelesen das da Kurse angeboten werden um etwas ueber diese Therapie zu lernen.
Nun meine Frage:Ist das ganze seriös??
Ich habe oft gelesen das viele nur auf das Geld aus sind.
Fuer eine Antwort waere ich dankbar.
Antje
Antworten
#3
Hallo Antje,

es ist genauso seriös wie jede andere umstrittene Therapie auch. Will damit sagen, es kommt immer auf den Erfolg an, ob man es als seriös einstuft oder nicht.

Vom Telefon her kann ich sagen, daß Herr Breuer auf jeden Fall real und sehr nett ist. Er will wirklich helfen und glaubt fest an seine Methode. Wie z.B. auch Botox, Lioresal-/Baclofenpumpe und vieles mehr hilft es leider nicht bei jedem.

Die Methode ist sehr gut durchdacht und in vielen Fällen auch erfolgreich. Wenn ich die Möglichkeit hätte, dann würde ich mit Cedric hinfahren und das Konzept erlernen. Ich denke, in unserem Fall (damit mein ich "Wachkoma" und Spastik) kann man nur Erfolg haben, wenn man die Therapie regelmäßig anwendet, somit selbst erlernt.

Melde Dich doch einfach mal für den Schnupperkurs an und schau ob Dir die Therapie liegen würde. Dann kannst Du es anwenden und wenn es für Euch die richtige Therapie ist, dann kannst Du den kompletten Kurs immer noch belegen.

Wenn Du unsicher bist, dann ruf Herrn Breuer doch mal an und rede mit ihm drüber. Ich persönlich finde die Therapieform auf jeden Fall seriös.

Liebe Grüße
Bettina
Hoffnung ist nicht die Überzeugung dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht. (Vaclav Havel)
HP www.sedolin.de
Antworten
#4
hallo bettina

ich habe bei dr.breuer angerufen und ich muss sagen ich würde es gerne erlernen aber mir ist die therapie einfach zu teuer das ganze kostet um die 800 euro pro sitzung und das kann ich einfach nicht aufbringen .
ich habe den herrn breuer selber nicht gesprochen aber die frau die da am telefon war die war sehr nett sie meinte ich könnte jeder zeit wieder anrufen .

viele liebe grüsse gabi
Antworten
#5
Hallo,
ich habe mir auch ueberlegt das zu lernen.
In der Klinik wo mein Freund lag wurde mir erklaert das es nicht in einem 4 woechigen Kurs zu lernen ist da man sehr viel anatomisches Wissen braucht.Zur Ausfuehrung braucht man Computer und mehrere Monitore.
Ich wuerde also an Deiner Stelle noch eine zweite Meinung einholen.
Alles Gute
Antje und Tobi
Antworten
#6
Zitat:Original von Antje
ich habe mir auch ueberlegt das zu lernen.
In der Klinik wo mein Freund lag wurde mir erklaert das es nicht in einem 4 woechigen Kurs zu lernen ist da man sehr viel anatomisches Wissen braucht.Zur Ausfuehrung braucht man Computer und mehrere Monitore.

Hey Antje,

"Eure" Klinik sprach gewiß nicht vom Biofeedback nach Breuer. Eher das nach Dr. Brucker. Dazu braucht es nämlich Computer, etc. Ist auch sehr interessant, muß aber leider auch selbst bezahlt werden.

Ach ja - Millionär müßte man sein. Das macht unsere Angehörigen zwar auch nicht gesund, aber man könnte alles erdenkliche versuchen und das dürfte die Chancen auf Gesundung um ein vielfaches steigern.

Liebe Grüße
Bettina
Hoffnung ist nicht die Überzeugung dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht. (Vaclav Havel)
HP www.sedolin.de
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Biofeedback nach Dr. Brucker Sedolin 0 4.228 01.11.2003, 01:26
Letzter Beitrag: Sedolin

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste