Anfälle
#1
Hey Bettina, hallo Cedric,


ich hätte Dir bei Interesse einen guten Link

www.anfallskind.de

Es wird alles mögliche kompetent und gut verständlich, aber nicht unterkomplex beschrieben.


Grüße, Nikola
http://www.huahinelife.de

Es ist unklug, das Leben nach dem Zeitbegriff abzumessen. Vielleicht sind die Monate, die wir noch zu leben haben, wichtiger als alle durchlebten Jahre. (Leo Tolstoi)
Antworten
#2
Hey Nikola,

hatte inzwischen mal Gelegenheit mir die Seite anzuschauen. Sie ist wirklich gut verständlich geschrieben. Vor allen Dingen werden dort auch viele doch recht unbekannte Anfallsarten vorgestellt.

Insbesondere den Pavor nocturnus (nächtliche Angstanfälle) fand ich im Zusammenhang mit Cedric wirklich sehr interessant. Glaube jedoch nicht daß es bei ihm zutrifft.


Liebe Grüße
Bettina
Hoffnung ist nicht die Überzeugung dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht. (Vaclav Havel)
HP www.sedolin.de
Antworten
#3
Der beste Freund des Menschen als "Anfallsdetektor"


Hunde scheinen epileptische Anfälle von Kindern im Vorraus erspüren zu können.
Ein kanadisches Forscherteam fand heraus, dass Hunde offenbar epileptische Anfälle bei Kindern vor Eintritt der Symptomatik spüren. Eine Reihe spezifischer Verhaltensweisen des Hundes kann möglicherweise frühzeitig auf einen drohenden Anfall des Kindes aufmerksam machen.

An der Studie nahmen 122 Familien mit Kindern im Alter von durchschnittlich 10 Jahren teil. Ein Teil davon lebte seit mindestens einem Jahr mit einem Hund zusammen, wobei die Hunde keinerlei spezielle Ausbildung erhalten hatten. 42% der Hundebesitzer berichteten über charakteristische Verhaltensmuster der Vierbeiner, die offenbar im Zusammenhang mit einem bevorstehenden epileptischen Anfall des Kindes auftreten.

Mit 59% wurde am häufigsten ein wiederholtes Lecken der Hunde, meist im Gesicht der Kinder, beobachtet, gefolgt von einer erhöhten motorischen Aktivität (55%). In etwa der Hälfte der Fälle zeigten die Hunde beschützendes Verhalten ohne Agressivität, plötzliches Winseln kam bei 36% vor. Die Trefferquote der "Hunde-Vorhersage" ist mit 80% ausgesprochen hoch, wobei die Werte zwischen 66% und 92% schwanken.

Aber der Nutzen der Hunde beschränkt sich nicht nur auf seine Rolle als aufmerksamer Begleiter und hochsensibler Warner.
Insgesamt zeigte die Studie, dass die Lebensqualität der an Epilepsie leidenden Kinder in Familien mit Hunden im Vergleich zu den kleinen Patienten ohne vierbeinigen Freund deutlich besser ist.


Medicine-Worldwide, 29.07.2004
http://www.huahinelife.de

Es ist unklug, das Leben nach dem Zeitbegriff abzumessen. Vielleicht sind die Monate, die wir noch zu leben haben, wichtiger als alle durchlebten Jahre. (Leo Tolstoi)
Antworten
#4
Jaja, das wußte ich schon vorher.

Unser Hund sagt uns auch schon mindestens 3 Min. vor dem Anfall bescheid. Er läuft zu Justin und winselt, dann kommt er wieder zu uns.
Zuerst dachten wir, der spinnt aber nach und nach haben wir begriffen, was er will.
Ist schon komisch aber eben wahr......

Lg
Michaela
Das Leben kann so schön sein, wenn man das beste daraus macht!
Das hat uns unser Justin gelehrt.


HP´S:
http://www.justin-nkh.de
Antworten
#5
Zitat:Original von JustinNKH
Jaja, das wußte ich schon vorher.

Schön für Dich Rolleyes - Der Vorteil ist jedoch, daß es nun auch andere erfahren könnten Wink

Liebe Grüße
Bettina
Hoffnung ist nicht die Überzeugung dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht. (Vaclav Havel)
HP www.sedolin.de
Antworten
#6
Wieso, wußtest Du das noch nicht???
Ich dachte, das weiß jeder.

Auf jeden Fall freu ich mich, das Lucky und so frühzeitig Bescheid sagen kann und das wir es somit auch frühzeitig wissen und gegebenenfalls unterbrechen können.....

Grüßle
Michaela
Das Leben kann so schön sein, wenn man das beste daraus macht!
Das hat uns unser Justin gelehrt.


HP´S:
http://www.justin-nkh.de
Antworten
#7
Also mir war das ganze zugegeben auch neu und ich fand es hoch interessant.
Klar war mir bekannt, dass Tiere viele Dinge im Voraus spüren, so z.B unsere Kanarien immer kurz davor verrückt spielen wenn mal wieder ein Erdbeben kommt, aber dass Hunde Epilepsie spüren ist schon eine tolle Sache. Smile

Nur Frage ich mich gerade... warum nur bei Kindern und nicht auch bei Herrchen und Frauchen ? Wurde das nicht getestet oder ist es generell so dass Hunde bei Kindern sensibler, bzw. beschützender sind ?
Weiß jemand dazu vielleicht mehr ?
[Bild: moewen2.jpg]
"M E I N S ?!
Antworten
#8
Hallo,

es wunderte mich auch schon, in allen Berichten las ich bisher von Kindern, bei denen die Hunde auffällige Zeichen setzten.
Vielleicht ist es die Bezugsperson, egal ob Kind oder Erwachsener, aber ich weiss es auch nicht.

Mein Hund Urs hat mich heute morgen geweckt, als ich ausnahmsweise in einem anderen Zimmer als mein Kind schlief, da der Vollmond heute nacht auf das Bett schien und mich von Mitternacht bis vier wach hielt.
Er stubste leicht und brummte, ich bin zermattert aufgewacht und hörte mein Sohn im Nebenzimmer röcheln. Er hatte sich leicht auf die Seite gedreht und konnte durch den fehlenden Schluckreflex seinen Speichel nicht schlucken oder abhusten. Auch aus diesem Grund schläft er auch sonst immer bei mir, dass diese Situationen nicht entstehen.
Hund Urs war beunruhigt und dachte wohl, so kann das nicht stimmen.Knuddel


Nikola Maria
http://www.huahinelife.de

Es ist unklug, das Leben nach dem Zeitbegriff abzumessen. Vielleicht sind die Monate, die wir noch zu leben haben, wichtiger als alle durchlebten Jahre. (Leo Tolstoi)
Antworten
#9
Hallöchen Thai, hallöchen Nikola.

Tja, ob das auch bei Erwachsenen klappt weiß ich leider auch nicht.
Ich werde mich aber mal erkndigen. Bin noch gar nicht darauf gekommen, da mal nachzu haken, da ich eben keinen Erwachsenen mit Epi kenne.

Urs ist ja richtig super. Das find ich toll. Vielleicht sagt er Dir auch in Zukunft noch mehr über den Jungen. Achte mal darauf. Wie gesagt, wir dachten auch erst, Lucky spinnt aber nach einer Weile haben wir kapiert, was er meinte........

Viele Grüße
Michaela
Das Leben kann so schön sein, wenn man das beste daraus macht!
Das hat uns unser Justin gelehrt.


HP´S:
http://www.justin-nkh.de
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Kann man Anfälle irgendwie unterbrechen?? Schnatzes Engel 13 11.594 01.11.2007, 11:46
Letzter Beitrag: Schnatzes Engel

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste