Wir haben Cedric im Fernsehen gesehen!
#1
Hallo liebe Fories!

Gerade habe ich mit meiner Tochter Leni den Beitrag über Cedric im Fernsehen gesehen.
Wir waren beide sehr berührt.

Vielleicht ein paar Worte zu uns.
Leni wird bald fünf und hat Spina bifida, einen Hydrocephalus, Epilepsie und ist in ihrer Entwicklung verzögert.
Ich heiße Verena und bin 25.

Leni war von Cedric sehr angetan, hat mich viel gefragt, was sie eigentlich selten macht, da sie das von der Entwicklung her noch nicht macht, wollte wissen, ob er schläft, ob er weint, warum er nicht isst,...

Ich hab ihr dann vieles erklärt, eben auch, dass Cedric behindert ist.
Sie hat mich dann angeschaut und mich gefragt, ob sie auch behindert ist...

Sie war sehr traurig, als der Beitrag zuende war und hat sich jetzt gefreut, ihn im Internet wiederzusehen!

Vielen Dank für euren Mut, euer Leben im TV zu zeigen!
Für euer weiteres Leben wünschen wir euch alles Gute, v.a. viel Zeit füreinander und Gesundheit!

Liebe Grüße
Verena und Leni
Antworten
#2
Hallo liebe Familie,

habe heute "we are family" gesehen und war sehr betroffen, aber auch beeindruckt zugleich.

Ich selber bin 22 Jahre alt, habe einen 13 Monate alten (gesunden) Sohn und bin Krankenschwester.

Ich weiß also wie umfangreich und zehrend die Pflege von Bettlägrigen oder (Wach)-Komapatienten ist.

Ich finde es ganz toll, wie sehr sie sich für ihren Sohn einsetzen und versuchen ihr Leben gemeinsam zu meistern.

Leider habe ich nur die letzten 20Min der Sendung gesehen.

Haben Sie den Prozess gewonnen? (War grad mit meinem Sohn beschäftigt).

Auch das, was ihre Mutter leistet ist erstaunlich! Für ihre Tochter ist es natürlich auch sehr schwer, dennoch denke ich, dass sie Sie unterstützen sollte (weiß jetzt nicht in wieweit sie das schon tut).

Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie alles Gute und ganz viel Kraft! Geben Sie die Hoffnung nicht auf und seien sie weiterhin stark!

Liebe Grüße aus Halle/Saale
Andrea
email: a_goehricke@web.de
Antworten
#3
Huhu *wink*

Ich kann mich dem Text über meinem Post nur anschließen! Ich selbst bin zwar erst 17 Jahre alt, aber ich finde es echt erstaunlich wie sehr sich Ihre gesamte Familie für Cedric einsetzt, und habe die Sendung komplett verfolgt. Ich war wirklich erstaunt darüber...

Hmm das war es auch schon.. ich hoffe das sich sein Zustand nicht verschlimmert, und sie auch mal etwas mehr Zeit haben etwas anderes zu tun.

Mit freundlichen Grüßen, Daniel Smile
Antworten
#4
Hallo,

vielen Dank für die Blumen.

Ja, wir haben den Prozeß gewonnen und werden in Kürze unserer Dach bekommen.

Liebe Grüße
Bettina
Hoffnung ist nicht die Überzeugung dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht. (Vaclav Havel)
HP www.sedolin.de
Antworten
#5
habe eben den Beitrag von Cedric im Tv gesehen, und war echt sehr berührt.

Ich bin gerade mal 17 jahre alt und vielleicht noch nicht mal alt genug um sowas zu verstehen, aber ich kann es mir vorstellen, wie schrecklich das für Cedric und die Familie sein muss.

Ich wünsche ihnen wirklich sehr viel Kraft und Mut, hoffe seine Lage bessert sich jetzt durch die Musik Therapie.

Alles alles gute, und viel Erfolg!

Liebe Grüße Janine
Antworten
#6
Hallo,....

ich denke dass ich nicht erwähnen muss wie bewundernswert ich es finde wie sie die situation meistern....

ich wollte eigentlich mit dieser nachricht auch nur zeigen dass mich ihre geschichte berührt hat....


gibt es denn ein spendenkonto,..... ich denke auch viele kleine spenden können ihnen helfen anschaffungen etc. besser zu finanzieren....

falls ich dieses jetzt hier überlesen haben sollte : sorry....

lg nicole
Antworten
#7
Zitat:Original von Lautom
gibt es denn ein spendenkonto,..... ich denke auch viele kleine spenden können ihnen helfen anschaffungen etc. besser zu finanzieren....

falls ich dieses jetzt hier überlesen haben sollte : sorry....

Hallo Nicole,

bislang gibt es leider kein Spendenkonto. Irgendwie war mir ehrlich gesagt nicht die Idee gekommen, daß uns so viele Menschen unterstützen möchten.

Für ein Spendenkonto würden wir einen gemeinnützigen Träger brauchen, da ich Privatspenden nicht annehmen darf (lt. Hartz IV wär das dann ein Einkommen und müßte zum Leben verwendet werden).

Vielleicht meldet sich ja ein Träger, der ein Spendenkonto für Cedric einrichten würde. So könnte man zumindest die Musiktherapie noch eine Weile fortsetzen.

Liebe Grüße
Bettina
Hoffnung ist nicht die Überzeugung dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht. (Vaclav Havel)
HP www.sedolin.de
Antworten
#8
Liebe Familie

Auch ich habe heute "we are family" gesehen, es hat mich sehr getroffen. In der Familie haben wir auch einen Behinderten(mein Cousin), darum weiss ich wie schwer der Alltag für Sie ist. Ich bin 30 Jahre alt und Mutter einer 4 jährigen Tochter (gesund). Ich muss vor Ihnen den Hut ziehen, wie Sie das meistern, nur Ihrer Tochter müssten Sie vielleicht etwas mehr Zeit schenken, sie braucht Sie. Geben Sie nicht auf.

Liebe Grüsse aus der Schweiz
Anka
Anka
Antworten
#9
Hallo Anka,

ich habe es gerade in einem der anderen Beiträge versucht zu erklären. Es liegt nicht daran, daß ich nicht gerne mehr Zeit mit Calandra verbringen möchte, sondern an dem Problem, daß es in unserer Gegend nur extrem schwer möglich ist eine geeignete Pflegekraft für Cedric zu finden. Wachkoma ist in unserer Region eine recht seltene Erkrankung und daher gibt es kaum Kinderkrankenschwester, die sich mit dieser Erkrankung auskennen.

Liebe Grüße
Bettina
Hoffnung ist nicht die Überzeugung dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht. (Vaclav Havel)
HP www.sedolin.de
Antworten
#10
Hallo,

vielen Dank für Eure lieben Worte.

@Verena mit Leni
Die Reaktion von Leni finde ich ja total süß. Knuddel sie mal ganz dolle von mir.

@Snow White : Schrecklich ist es eigentlich nicht. Es ist halt ein böser Schicksalsschlag, wie er aber jedem an jedem Tag widerfahren kann. Schrecklich finde ich eher die ganzen Hürden, die einem von öffentlichen Instanzen und Ärzten oft in den Weg gestellt werden.

Liebe Grüße
Bettina
Hoffnung ist nicht die Überzeugung dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht. (Vaclav Havel)
HP www.sedolin.de
Antworten


[-]
Schnellantwort
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste