Pflegeexperten Wachkoma
#1
Hallo!

Hier mal eine Seite für die Weiterbildung für Pflegeexperten im Wachkoma

http://www.pflegeexperte-wachkoma.de

Ist zwar als Aufbaulehrgang für examinierte Pflegekräfte, aber vielleicht gibt es ja die Möglichkeit, das Euch dort z.B medizinische Fragen beantwortet werden können..oder ihr Tips/Idden finden könnt im Umgang mit Wachkoma/Therapien usw......Einfach eine Anfrage stellen....versuchen kann mans ja
Antworten
#2
Hallo Melle !
Ich war eben auf dieser Seite die du angegeben hast ,auch wenn das kurse sind ,habe ich den herrn Marcello Ciarettino eine E-maile geschickt,wolln mal hoffen ob er auch für uns etwas hat an unterlagen,denn die Kurse kann ja kein Schw.... bezahlen und die zeit dafür haben wir auch nicht.Ich lese zwar viel in Fach-Büchern aber so richtig schlau wird man aus dem ganzen Fach-chinesisch nicht.Ich habe zwar eine Krankenschwester in der Familie ,aber die hat ja weniger ahnung als ich.Naja mal sehen ob wir eine Antwort bekommen.Da ich in berlin bin werd ich mal sehen ob ich mit jemanden der den Kurs in Berlin-Brandenburg anbietet kontakt bekomme .Ich halte euch hier alle auf dem Laufendem.so ,für heute gut es grüsst alle die das lesen und vor allem dich Melle Mike,s mom
Antworten
#3
Hallo und herzlichen Dank an Mike´s Mutter für die direkte Kontaktaufnahme. Ich lese häufiger Ihre Forumbeiträge, um hier als Anbieter von spez. Weiterbildungen mich weiter zu professionalisieren im Bereich der Pflege von Menschen im Wachkoma.

Insbesondere die Haltung gegenüber der Menschen im Wachkoma und deren Begegnung ist mir ein wichtiges Anliegen.

In meiner Lehre werde ich nicht müde aufzuzeigen, dass WIR uns gegenüber den Menschen im WaCHKOMA Wahrnehmungsfördern müssen um eine Beziehung aufzubauen und hier durch unterschiedliche Konzeptionen dieser veränderten Komunikationsfähigkeit gerecht werden. (Zum Beispiel Initialberührung, sensorische, funktionelle und alltägliche Sprache usw.)

Es ist natürlich ein Angebot für professionelltätige, da diese lernen müssen (im Gegensatz zu den "alten Lehren") eine Beziehung aufzubauen und zu verstehen.

Sie als Angehrige sind Experten für Ihre jeweiligen Angehörigen im Wachkoma.
Wir müssen Experten werden um aufgrund großer Erfahrung intuitiv (das macht eine Expertise nach P. Benner auch aus) mit Ihnen zusammenzuarbeiten und Ihnen als Angehörige die Möglichkeit zu geben auch wieder eine Beziehung afzubauen, die über die Krankheit hinaus gehen muss.

Ich möchte Ihnen gerne mehr berichten, bin aber auch zur Zeit extrem unter Zeitdruck.

EIne mal eben ünbermittelte Konzeption von Bobath (15 Tagesseminare) oder ähnliche Konzeptionen ist so leider nicht möglich, nichts desto trotz bin ich daran interessiert Sie zu unterstützen und trotz Ihrer z.T. wahrscheinlich auch schlechten Erfahrungen mit Pflegenden hier für die noch wenigen Spezialisten zu werben. Neben der Therapie gibt es eine alltägliche Konzeption die durch pflegerische Interaktionen Förderung bedeutet.

Zur Zeit betreue ich hier in Essen eine Angehörigenselbsthilfe. Ich hoffe ich werde hir zwischen durch einiges posten können um so Ihren berechtigten Wissensdurst zu befriedigen.

Viele Grüße vor ab Ihr Marcello Ciarrettino

(ich würde mich freuen sehr verehrte Mutter von Mike, wenn SIe mich dann in Berlin ansprechen, ich bin auch noch am Freitag da, und habe hier mehr Zeit, da ich nur Donnerstag den Vortrag halten muss)
Antworten
#4
Hallo Mikes Mom!

Ich hoffe das ich Euch damit etwas weiterhelfen kann...
Wünsche Euch viel Glück dabei.....
Melle
Antworten
#5
Werter Herr Marcello Ciarrettino!
Ich habe mich sehr über ihre Nachricht gefreut und das es mit der kontaktaufnahme so schnell geklappt hat.Ich habe da noch ein problem ,ich weis nicht wann sie in berlin sind und wo ich sie finden kann.Ich würde mich freuen wenn sie mir mitteilen könnten wo sie zu finden sind.

Ganz liebe grüsse sendet Ihnen auf diesem wege Mike,s MOM
Antworten
#6
Hallo Melle !
Es hat ja wunderbar geklappt mit der kontaktaufnahme.Ich werd versuchen wenn ich den Herrn Marcello Ciarrettino hier in Berlin sprechen kann,für uns alle auf diesen seiten und auch für die Besucher, einiges wissenswertes rüber zu bringen.Vor allem hoffe ich das wir Ihn unterstützen können mit unseren erfahrungen und er uns wenn bei uns mal jemand diesbezüglich fragen hat.Ich werd mir alle mühe geben dran zu bleiben und Infos zu sammeln.

Seit alle und ganz besonders du Melle von mir gegrüsst,Mike,s MOM
Antworten
#7
Hi Mike´s Mom......
Supi, das freut mich.
Ab Montag arbeite ich wieder....mal sehen, vielleicht finde ich ja noch ein paar erwähnenswerte Dinge, die ich hier posten kann...

Bis dahin ersteinmal

LG Melle
Antworten
#8
hey Melle !
ich brauch mal hilfe. Und zwar hat die Krankenkasse die Therapieliege und die Matte für den Boden abgelehnt,weist du ob es eine Therapieliege und Matte mit einer Hilfsmittel-verschreibungsnummer gibt? Bitte höre dich mal um das wäre schön wenn ich diese nummer aus dem Heil+Hilfsmittelkatalog haben könnte.
Ich wünsch dir noch einen schönen Tag,Gruss Mike,s MOM
Antworten
#9
Hi!

Also in der Regel ist es bei uns so, das der Arzt ein Rezept ausstellt, wo nur der Name des benötigten Hilfsmittel drauf steht.....Wie heißt denn die Thearpieliege und die Matten die Du brauchst?...
Hmm..Ich werd mal versuchen das durch unsere Therapeuten rauszubekommen...Dauert aber 2-3 Tage...
Ansonsten Widerspruch einreichen.....Und die Therapeuten Stellungnahmen schreiben lassen...und die Sachen persönlich bei der KK einreichen.....
Bis dahin ersteinmal

Melle
Antworten
#10
Guten Abend Melle !
Die Rezepte haben wir schon bei der Krankenkasse vor Monaten eingereicht,dann kam die Ablehnung mit der Begründung Matte und Liege stehen nicht in dem Hilfs.-und Heilmittelkatalog und somit müsten sie die Kosten nicht übernehmen.Ausserdem können ja die Therapeuten beides zu den Therapien mitbringen.na da werd ich dann mal den LKW für dei Therapeuten bei der Krankenkasse beantragen.(scherz)
Wir natürlich schon lange widerspruch eingelegt.mit der begründung das ich dann absofort Mike zu den Therapien und zu den Ärzten mit einem Krankentransport täglich fahren lasse und das alles täglich 3*mal hin und zurück mit Begleitung.das ergibt dann eine summe von15 mal die woche hin und zurück sowie die Kosten für die Begleitperson.Bislang haben wir jede Fahrt selber übernommen und gemacht.Aber wenn es die Kasse nicht anders will.können sie auch das dann noch zahlen.Da bin ich Schw....!Und im Frühling kommt noch SchwimmTherapie dazu das wird teuer für die Kasse.Frech kommt nicht immer weiter,
jetzt kam vor ca.4 wochen die Mitteilung das sie noch mal prüfen wollen.Wie du siehst spielen die auf zeit.Aber bis dahin will ich eine HMV-nummer ausfindig gemacht haben.Hab erstmal vielen Dank

und Liebe grüsse von Mike.s MOM Gaby
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Die Frau meines Kumpels liegt im Wachkoma Marcello 0 2.065 25.08.2017, 10:27
Letzter Beitrag: Marcello
  Erfahrungen zum Wachkoma Lilie 0 1.736 25.06.2016, 13:49
Letzter Beitrag: Lilie
  Spürt ein Wachkoma das abesetzen von Medikamenten ??? LR1975 1 2.181 20.05.2015, 09:22
Letzter Beitrag: Beatrice

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste