Kann man Anfälle irgendwie unterbrechen??
#11
Sag mal gehts denn noch????Unglaublich....bin erschüttert....Entspann dich...NICHT NUR DEINE ANTWORT UND WORT ZÄHLT HIER IN DEM FORUM.Freue mich über jeden Tip und jede Hilfe.Auch über Deine!Also...bis dahin
Antworten
#12
Hallo Bea,

klar habe ich Verständnis für Angehörige. Wäre ich betroffener Vater, ich wäre der unangenehmste Angehörige in der Klinik, den die dort je erlebt haben...Leider begegnet man immer noch viel zu häufig Ärzten und anderen "Professionellen", die vom Krankheitsbild apallisches Syndrom keine Ahnung haben und denken "da kann man ja eh nichts mehr machen und daher muß man sich auch nicht bemühen".

Schön, dass dein Kind Reaktionen zeigt. Meine Erfahrung mit sehr vielen Menschen im Wachkoma ist die, dass fast ale Reaktionen zeigen, manchmal nur ganz minimal, und dass bei vielen Betroffenen im Laufe der Zeit auch noch Verbesserungen eintreten.

Der Begriff "Wachkoma" ist sowieso sehr unpräzise und auch kein Fachbegriff. Er wurde geprägt, um das Zustandsbild irgendwie beschreiben zu können: wach, da Augen offen, und Koma, da scheinbar keine Reaktionen.

Auch "apallisches Syndrom" trifft meist nicht zu, denn apallisch kommt aus dem griechischen und bedeutet "ohne Großhirn". Im Großhirn sind die Zentren des Denkens, Fühlens, Hören, Sehen, etc. Ist also auch falsch, denn selbst die kleinste Reaktion, z. B. eine Schreckreaktion auf ein lautes Geräusch, ist eine Reaktion des Großhirns, in diesem Beispiel hört der Betroffene und reagiert erschreckt. Das Wort "Apalliker" sollten wir alle sowieso aus unserem Wortschatz streichen, denn es symbolisiert einen Zustand des Stillstandes. Und das Wort "Syndrom" bezeichnet in der Medizin etwas, von dem man nicht wirklich weiß, was es ist. Es ist insofern besser passend.

Am ehesten sollte man von einer "schweren Wahrnehmungsstörung" sprechen, denn das beschreibt den Zustand am nächsten.

Und zum Schluß noch etwas: gerne trage ich auch ein wenig dazu bei, dass die "Professionellen" von den Angehörigen besser verstanden werden, damit diese euch nicht mit "Medizinkauderwelsch" zutexten...

Liebe Grüsse,
Ralf
Antworten
#13
Hallo Ralf,
das finde ich klasse, denn manchmal bekommt man wirklich ärztliche Berichte, die man nicht verstehen kann. Wie gesagt, sind wir in der glücklichen Lage, einen ganz tollen Neuropädiater zu haben, der mir auch alle Fragen beantwortet und den ich im Notfall wirklich jederzeit auf seinem Handy erreichen kann. Er hat sich vorgenommen, die Lebensqualität seiner Patienten zu verbessern und das tut er wirklich. So einen Arzt wünsche ich wirklich jedem.
Für den Zustand meines Sohnes kann ich niemanden verantwortlich machen, es war ein Unfall. Ob es nun anders gekommen wäre, wenn man ihn nicht in ein künstliches Koma gelegt hätte, weiss ich nicht. Ich bin auf jeden Fall froh, dass ich ihn noch habe und geniesse jeden Tag mit ihm. Er ist so ein süßer Fratz, der zufrioeden ist und viel lacht --- jedes Lachen ist wie ein Geschenk!
Ich bin davon überzeugt, dass auch er froh ist, mit seinen Geschwistern zusammen aufwachsen zu können. Er ist nun mal so , wie er jetzt ist, deswegen haben wir ihn nicht weniger lieb, im Gegenteil!

Wünsche dir noch einen schönen Tag,
liebe Grüße
Bea
Wenn Du glaubst, es geht nichts mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her!
Antworten
#14
ICH HABE WAS GEFUNDEN!!!

schaut mal her:
Es gibt einen akupressurpunkt genau in der mitte der oberlippe(Hautbereich) der einen epileptischen anfall unterbrechen KANN.
(ICH SPRECHE BEWUßT VON KANN..)

ein weiteren punkt,der bei bewustlosigkeit genutzt werden kann und für ein schnelleres erwachen aus der bewustlosigkeit sorgt liegt genau in der mitte unterhalb der nase.

Anwendung:mit daumen und zeigefinger diesen punkt(oberlippe oder nase)über etwas längere zeit(10-15 sekunden ca) feste drücken.

HEY,SCHADEN KANN ES NICHT SO KLEINE TRICKS ZU SPEICHERN.KANN MANN DOCH IM NOTFALL ANWENDEN UND SCHAUN OB ES KLAPPT.KOST DOCH NIX!UND WENN DER ANFALL WEITER LÄUFT....HEY DANN LÄUFT ER HALT WEITER UND WIR BEOBACHTEN GENAU WEITER.BIN GLÜCKLICH ÜBER DIESEN RAT DEN ICH GESTERN BEIM ERSTE-HILFE KURS BEKOMMEN HABE.VIELLEICHT SEID IHR JA FÜR SOWAS OFFEN...

Bis demnächst ihr lieben,gruss Doris Gruppe
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Anfälle ursel 8 8.173 25.05.2005, 22:39
Letzter Beitrag: JustinNKH

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste