rehabuggy kangoo
#31
[Bild: 33kd6rl.jpg]

so ein schlitten für mein kind. weil wir davon sprachen.

sollten wir kommenden winter noch erleben, ist soetwas gut, denke ich.
macht mir meine gesundheit nicht einen strich durch die rechnung, plane ich ein paar tage in sölden, österreich.
finanziell schwierig, aber man lebt nicht für immer.

hier die bezugsquelle des schlittens:
http://www.globetrotter.de/de/shop/detai...0200&hot=1

möglicherweise findet sich eine bessere Lösung als der rehabugg kangoo, habe noch keine Nachricht erhalten. Ich hoffe, die Klinik meldet sich bei mir.
Ich berichte.

Der oben abgebildete Schlitten kostet außerhalb der Saison ermäßigt 79,95. Da gibt es keine Weg für mich.

Liebe Grüße,
Ursel
http://www.huahinelife.de

Es ist unklug, das Leben nach dem Zeitbegriff abzumessen. Vielleicht sind die Monate, die wir noch zu leben haben, wichtiger als alle durchlebten Jahre. (Leo Tolstoi)
Antworten
#32
hmm.. weiß nich.. ein Holzschlitten? Die Dinger geben doch null nach..

Was den aufblasbaren Schlitten betrifft.. ich dachte da an sowas:

http://www.baayaa.de/catalog/product_inf...cts_id/835

Die Luftpolsterung dürfte die Stösse abfangen und groß genug ist er auch Smile
liebe Grüße

Ginome

Tipp
Antworten
#33
huh, das ist ein heißes Teil, mal sehen, ich schaue mir das nacher mal genauer an.
wäre vielleicht in Tat eine Idee.
http://www.huahinelife.de

Es ist unklug, das Leben nach dem Zeitbegriff abzumessen. Vielleicht sind die Monate, die wir noch zu leben haben, wichtiger als alle durchlebten Jahre. (Leo Tolstoi)
Antworten
#34
Off topic:

schon wieder draußen... seit montag gar kein telefon, gar nichts, nur rauschen.
zeitweise internetabbrüche. wie gesagt, kein telefon, viele anrufe entgangen, viel geld am handy verloren.
35 leute am telefon, der jetzt gerade sagt mir, jetzt gibts "eigentlich" nur noch einen weg, "dass wir sie sofort aus dem vertrag lassen..."

nicht dass ich an freenet mein herz verloren habe, aber kann mir jemand sagen, wie ich, sollte dem so sein, schnell zu telefon und internet komme? sollte freenet mich von sich aus freigeben, da sie die telefonleitung nicht herstellen können oder es ihnen zu aufwendig ist?

no Heul2

off topic ende, sorry
http://www.huahinelife.de

Es ist unklug, das Leben nach dem Zeitbegriff abzumessen. Vielleicht sind die Monate, die wir noch zu leben haben, wichtiger als alle durchlebten Jahre. (Leo Tolstoi)
Antworten
#35
Telekom? Wenn einer das hinkriegt dann die lächeln und für die eigenen Kunden tun die auch was Big Grin
liebe Grüße

Ginome

Tipp
Antworten
#36
danke, ich frag die mal.
irgendwie. erstmuss ich telefonlos abwarten, bis freenet seinen entstörungsauftrag zum wiederholten male ungelöst abschließt, das dauert über die feiertage.
ich glaube, ich sollte pfingsten für das wochende weg fahren, ist nicht auszuhalten.
http://www.huahinelife.de

Es ist unklug, das Leben nach dem Zeitbegriff abzumessen. Vielleicht sind die Monate, die wir noch zu leben haben, wichtiger als alle durchlebten Jahre. (Leo Tolstoi)
Antworten
#37
telefon funktioniert manchmal, manchmal nicht. /off topic ende

Leider haben die Leute, mit denen ich über den Rehabuggy redete, - viele Stunden und viele Mühen habe ich investiert, sogar 600 Kilometer bin ich dafür gefahren, eine Stecke und wieder zurück - nur Ja und Amen gesagt. Erfolgt ist gar nichts.

Eine dringende Bitte, hat jemand eine Idee, wie man diese Skandal, den das blöde Ding darstellt vor Gericht bringen kann? Wenn jemand Ahnung hat, bitte bei mir melden.
Der Rehabuggy ist astreiner Betrug, aber wie kann ich das in eine saubere juristische Form bringen?

Leider habe ich für einen Kinderwagen beispielsweise von Babywalz kein Geld, die kosten ungefähr 600 Euro.
Unbezahlbar für mich.
Ich bin stark enttäuscht, mir wurde von - ich dachte *seriösen* - Leuten Hilfe zugesagt. Nichts. Gar nichts.
Nichts kann ich mit meinem Sohn unternehmen. Ich hasse Schwätzer und ich hasse Geschäftsmänner, die solche Schweinereien wie den Rehabuggy auf Kosten von Kindern machen, die ein Koma erdulden müssen.
Und auf den Schultern von alleinstehenden, verarmten Müttern wie mir, die in Allem in diesem Drecksstaat von vorne bis hinten versäckelt werden.
Ich bin zu arm, juristisch Grenzen aufzeigen zu können. Das nehmen Privatleute wie Behörden als willkommen Anlass, niedere Instinke zu befriedigen.
http://www.huahinelife.de

Es ist unklug, das Leben nach dem Zeitbegriff abzumessen. Vielleicht sind die Monate, die wir noch zu leben haben, wichtiger als alle durchlebten Jahre. (Leo Tolstoi)
Antworten
#38
Okay, mir wurde erneut Hilfe zugesichert.
Mir wurde gesagt, dass eine Stiftung den Anschaffungspreis eines Kinderwagens übernehmen kann. Würde mich sehr freuen.
Desweitern soll dann meine Krankenkasse, respektive die meines Kindes, den kleinen Umbau, genauer, die Verlängerung für die Beine meines Kindes, übernehmen.
Was ich für nicht durchführbar halte, jedenfalls nicht ohne Klage vor Gericht, was Monate Zeit in Anspruch nehmen würde.

Zeit, die ich und mein Kind nicht haben...
http://www.huahinelife.de

Es ist unklug, das Leben nach dem Zeitbegriff abzumessen. Vielleicht sind die Monate, die wir noch zu leben haben, wichtiger als alle durchlebten Jahre. (Leo Tolstoi)
Antworten
#39
hallo ursel,
warum musst du immer von vornherein schon den "Klage-vor-Gericht" Aspekt ins Spiel bringen.Das würde mich viel zuviel Energiekosten, die DIR und dem Kind schlussendlich auch fehlen.
Außerdem schreckt es potentielle Helfer ab..Meine Meinung.
Freu dich doch, wenn dich jemand unterstützt und such nicht gleich von vornherein wieder die möglichen Fehler.>sie werden sich erfüllen, wenn du sie erwartest!
Es freuen sich alle mit dir, wenn du irgendwelche Unterstützung bekommst.

Wenn du glaubst, dass etwas geht, oder wenn du glaubst, dass etwas nicht geht, du hast IMMER recht!
LG Hilde
Antworten
#40
Zitat:Original von hildewarum musst du immer von vornherein schon den "Klage-vor-Gericht" Aspekt ins Spiel bringen.

Weil ich bin betrogen worden bin.

Und keine Gerechtigkeit erfahren habe.
Ich will die Täter vor Gericht haben, vorher geht gar nichts.Ich werde immer klagen und jammern und beschuldigen, solange mir und meinem Kind nichts angeboten wurde.
Gutzumachen ist gar nichts, mit nichts.
Wie sich die Leute aus ihrer Verantwortung stehlen, und das seit 11 Jahren, ohne jemals auch nur ansatzweise für das was sie meinem Kind und mir angetan haben, befragt und zur Rechenschaft gezogen worden zu sein.
Diese Untätigkeit gegenüber der Ärzteriege, die pfuschte und ihren willigen Helfern,samt der desinteressierten Justiz, ist für mich eine Offenbarung über den menschlichen Charakter als solchen.

Zitat:Wenn du glaubst, dass etwas geht, oder wenn du glaubst, dass etwas nicht geht, du hast IMMER recht!

Verstehe ich leider nicht, kannst Du das erklären?

Update:

Mein Sohn bekam vor zwei Wochen vom Verein "Kind im Schatten" des Kinderzentrums München eine freundliche Unterstützung für einen Kinderwagen.Geschenk
Ich freue mich sehr.

Die Krankengymnastin der "Schule", die mein Sohn ein paar Stunden die Woche besuchen soll, half uns sehr bei der Suche nach dem Richtigen, was sehr nett war von ihr.

Ich liebe die neue Freiheit.
Mit einer Bekannten waren wir letzte Woche in Basel, erst in einer Kunstausstellung mit tausenden von Menschen. Da braucht es einen wendigen Wagen, nicht nur für den Aufzug.
Dann konnte ich unsere Bekannte überreden noch ein bisschen durch die Altstadt von Basel zu schlendern, das bedeutet viele kleine Treppchen aus den vorigen Jahrhunderten, und das Müster haben wir auch abgeklappert, Kreuzgang... es ging alles Wunderbar. Smile

Hier ein Foto des neuen Wagens, ich hoffe, er bleibt mir ein bisschen erhalten.

[Bild: swboz5.jpg]
http://www.huahinelife.de

Es ist unklug, das Leben nach dem Zeitbegriff abzumessen. Vielleicht sind die Monate, die wir noch zu leben haben, wichtiger als alle durchlebten Jahre. (Leo Tolstoi)
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  gedanken zum rehabuggy-ärger ursel 1 3.979 17.03.2008, 19:53
Letzter Beitrag: ursel

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste