autobeförderung
#11
Hallo Ursel,

habe gerade unter Hilfsorganisationen und Vereine "TV-Produktionsfirma hilft mit 5000,00 EUR" vom 11.11.2008 was gelesen. Vielleicht ist das ja was für Dich. Ich hoffe dieses Angebot ist seriös und kein Karnevalsscherz.

Weiß leider nicht, wie ich das hier verlinken kann - bin sicher Du findest es.

LG eva
Antworten
#12
dieselbe Idee hatte ich auch schon.. Wink...das wär ja schon eine kleine Lobby fürValentin.
Hilde
Antworten
#13
Hallo Eva, hallo Hilde,

nett, dass ihr daran denkt.
ich hatte das gelesen, bin aber immer etwas skeptisch bei solchen Geschichten.

Aus irgendeinem Grunde denke ich zudem, dass speziell Wachkoma sich nicht für Fernsehstorys eignet, zum Einen aufgrund von Vorurteilen der Leute, potenziellen Zuschauern, und dann, zum Anderen, passiert auch nicht rasend viel im Sinne von Rührstücken, was weiss ich, ein strahlendes Kindergesicht bei Überraschungen oder so etwas. Im Gegenteil, das Leiden meines Kindes ist nicht wirklich telegen.

Ich fotografiere mal den Gurt plus Kissen, und stelle das Bild ein.
Das ist eine Variante, die auch bezahlbar sein sollte. Ich kläre das momentan noch ab, aber es sollte werden.
Kissen ist schon übernommen worden, die Gurte sollten deutlich unter 1000 Euro liegen, ansonsten macht sich die Sanitäsbranche auch für den Letzten mehr als lächerlich.
Das Theater mit der TÜV Genehmigung schließen sie ja ausdrücklich aus, ebenso die Haftung, die sonst so in den Vordergund gestellt wird, und die sonst immer - so wird es zumindest kommuniziert - die Kosten in die Höhe treibt.

Mich würde mal interessieren, ob diese Haftung schon jemals zum Tragen gekommen ist, wahrscheinlich nicht oder nur in ganz seltenen Einzelfällen. Eine sogenannte Lizenz zum Gelddrucken.


Danke für Eurer Interesse, liebe Grüße,
Ursel
www.huahinelife.de

Es ist unklug, das Leben nach dem Zeitbegriff abzumessen. Vielleicht sind die Monate, die wir noch zu leben haben, wichtiger als alle durchlebten Jahre. (Leo Tolstoi)
Antworten
#14
Erscheint uns seriös. Wir hatten im Vorfeld Emailkontakt - also vor dem Beitrag seinerseits.
liebe Grüße

Ginome

Tipp
Antworten
#15
Hallo, mag das vielleicht jemand anderes annehmen, ich halte mich für viel zu häßlich, um es ins fernsehen zu schaffen.

die gurte kamen per post, ich habe sie mal ausprobiert, voilà:

[Bild: 16gcww5.jpg]

[Bild: 4q54yx.jpg]

[Bild: 16j3thd.jpg]

[Bild: 25pil2r.jpg]

die erste probefahrt verlief gut. auf einen crash-test verzichte ich natürlich. mal sehen, wie es sich im alltag anlässt.

danke weiterhin für euer interesse Smile, gruß,
ursel
www.huahinelife.de

Es ist unklug, das Leben nach dem Zeitbegriff abzumessen. Vielleicht sind die Monate, die wir noch zu leben haben, wichtiger als alle durchlebten Jahre. (Leo Tolstoi)
Antworten
#16
neue entwicklung:

ein dipl. ing. vom TÜV hatte sich neben der busbeförderung meines sohnes, er wird in dem rehawagen kangoo --> extra thema, morgens in die schule transportiert, heute morgen höchstpersönlich auch die konstruktion in unserem auto angesehen *happy*

in erster linie ging es um den transport in die Schule mit dem kommerziellen Bussunternehmer, der nach diversen anregungen von mir sich wohl veranlasst sah, sich abzusichern.
der bustransport zur schule morgens / mittags hole ich ihn in unserem bus ab / ist nicht ideal, vorsichtig gesagt.

ich bin der krankengymnastin der schule sehr dankbar, dass sie das bei dem zuständigen tüv hier anregte, und dem herren dipl. ing., dass er sich an ort und stelle zur besichtigung bereitfand.

was für ein unterschied zu einer staatlichen behörde, die kriegen ihren hintern nie hoch.:runter:

der nette herr vom Tüv hatte sich als erstes meine Autokonstruktion mit den zwei Gurten angesehen, das Vacuformkissen lasse ich weg, da es sich bei Temperaturunterschieden verformt, bei Hitze oft in wenigen Minuten, so dass es unbrauchbar dadurch ist: und natürlich ist das Käse, wie ich ihn transportiere.
das wusste ich auch schon vorher. Nur was tun? Das ist die Frage, die es zu klären gilt.

Also, ein Dankeschön an die Krankengymnastin, die sich hier einsetzte. Als Privatperson wüßte ich nicht, dass sowas möglich ist.
www.huahinelife.de

Es ist unklug, das Leben nach dem Zeitbegriff abzumessen. Vielleicht sind die Monate, die wir noch zu leben haben, wichtiger als alle durchlebten Jahre. (Leo Tolstoi)
Antworten
#17
Mir stellt sich gerade die Frage, warum Du privat zahlen sollst. Jedes Kind unter 150 cm muss einen Sitz oder Sitzkissen haben um gsichert im Auto transportiert werden zu können, unsere besonderen Kinder erst recht, da sie sich selbst nicht halten können. Somit steht auch Dir ein adäquater Kindersitz zu. Frag doch Deine KK mal, ob Du für jeden Arztbesuch und jede Therapie einen Krankentransport bekommst , der pro Fahrt etwa 500 Euro kosten würde. Wie wird Valentin denn zur Schule befördert ? Wenn Du das auch noch selbst machst, wende Dich mal an den Landschaftsverband, da könntest Du unter Umständen sogar ein Auto bekommen.

l.G.
Bea
Wenn Du glaubst, es geht nichts mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her!
Antworten
#18
Hallo Bea,

Zwischen "Anspruch" und Wirklichkeit klafft halt manchmal eine Riesenlücke.
Ich hätte auch als deutsche Staatsangehörige einen "Anspuch" auf juristische Strafverfolgung der Täter, die mein Sohn ins Koma misshandleten. Und ich bin die Lackierte. Ich versichere nur eines, nochmals passiert mir das nicht. Da werde ich zeitnah und ganz persönlich gezielte Maßnahmen ergreifen.

Zum Auto, les Dir meinen Text vielleicht nochmals durch, dann siehst Du klarer.
Zur "Schule" wird er im Kinderwagen im Transporter des Busunternehmens gebracht. Der holt sich, u.a. wegen meiner Sicherheitsbedenken gerade ein TÜV-Gutachten. Wie beschrieben.
"Kindersitze" gibt es für mein Kind nicht. Mein Kind ist nicht gesund, nicht mal "sitzfähig".

Mit Grüßen,
Nikola
www.huahinelife.de

Es ist unklug, das Leben nach dem Zeitbegriff abzumessen. Vielleicht sind die Monate, die wir noch zu leben haben, wichtiger als alle durchlebten Jahre. (Leo Tolstoi)
Antworten
#19
wenn Dein Sohn im Rehabuggy zur Schule transportiert wird, kannst Du das nicht auch so in Deinem Bus machen ? Ich finde den Liegendtransport ehrlich gesagt, sehr gewagt. Im Buggy hast Du ja noch eher die Möglichkeit, deinen Sohn mit Gurt / Weste oder ähnlichem zu sichern.

l.G.
Bea
Wenn Du glaubst, es geht nichts mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her!
Antworten
#20
Grüß Dich Bea,

der TÜV Angestellte hat mir freundlicherweise eine Mail, die er an die Krankengymnastin, die ihn einbestellte, geschrieben hat, an mich weitergeleitet. Hier der Inhalt. Über Tipps würde ich mich freuen.



Hallo Frau ..



ich bitte vielmals um Entschuldigung, dass ich so lange nicht mehr von mir habe hören lassen. Ich hatte sehr viel zu tun.

Es ist mir jedoch gelungen einiges in Erfahrung zu bringen. Ich habe mich von zwei Sanitätshäusern und einer Werkstatt, die sich auf Behindertenumbauten spezialisiert hat, beraten lassen und habe eine Internetrecherche durchgeführt. Hier eine kurze Zusammenfassung:



Fahrdienstfahrzeug:

Mit dem Fahrdienstfahrzeug lässt der Transport von Valentin meiner Ansicht nach relativ leicht realisieren, weil mit der Befestigung des Rollstuhls bereits die Grundlagen für einen ordnungsgemäßen Personentransport gegeben sind. Erweitert werden sollten die bisher genutzten Rückhalte- bzw. Gurtsysteme durch geeignete Einrichtungen wie z.B. Westen, Netze oder entsprechende Rollstuhlauflagen. Gegebenenfalls sind dazu weitere Gurte anzubringen, die entsprechend am Fahrzeug verankert werden müssen. Es war für mich überraschend, wie viele relativ praktikable Lösungsmöglichkeiten es für diese Problemstellung gibt.



Privatfahrzeug:

Schwieriger stellt sich meiner Ansicht nach der Transport von Valentin im Privatfahrzeug dar. Ich habe zwar das vollständig Rückhaltesystem nicht gesehen, gehe jedoch anhand der Beschreibung von Frau P. und Herrn Wunderle davon aus, dass es eine sinnvolle Sicherungsmethode darstellt, auch wenn es umständlich zu handhaben ist. Ob sich die Situation in diesem Fahrzeug ohne massive Umbaumaßnahmen merklich verbessern lässt, bezweifle ich. Prinzipiell halte ich es für bedenklich, dass Valentin während der Fahrt vom Fahrer / der Fahrerin abgesaugt wird, auch wenn ich Verständnis dafür habe, dass es schwierig ist, immer zu zweit zu fahren.



Ich empfehle mit einer Werkstatt Kontakt auf zu nehmen, die Erfahrung mit Umbauten dieser Art hat, um konkrete Lösungsvorschläge zu erarbeiten.

Selbstverständlich stehe ich Ihnen nach wie vor zur Verfügung.


Mit freundlichen Grüßen
Kind regards

Michael Werner Mayer
TÜV SÜD Auto Service GmbH
Niederlassung Freiburg
Robert-Bunsen-Str.1a
79108 Freiburg
www.huahinelife.de

Es ist unklug, das Leben nach dem Zeitbegriff abzumessen. Vielleicht sind die Monate, die wir noch zu leben haben, wichtiger als alle durchlebten Jahre. (Leo Tolstoi)
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste