Darf ich Kritik üben ?
#1
Darf ich meinem im Wachkoma (seit 7 Jahren) liegenden Vater auch sagen, wie es mir geht mit der Situation ? Unser Verhältnis war schwierig, darf ich ihm sagen, dass ich manchmal sauer bin, dass ich nicht mehr mit ihm reden kann ? Dass es mir wehgetan hat, dass er nie Zeit für mich hatte ?
Ist das ok...?

Danke für eventuelle Antworten,
Lydia
Antworten
#2
Hi,

Ja, das darfst Du. Ebenso wenn Dich etwas nervt oder Du Dich über etwas ärgerst. Und die Vergangenheit kann man ebenfalls einmal auf das Tablett streichen.

Du solltest jedoch neben dem Tadel auch das Lob nicht vergessen. Beides gehört zum normalen Leben dazu und mit beidem kann man auch einen Menschen im Wachkoma (?) konfrontieren, zumal selbst die Wissenschaft inzwischen bemerkt hat, dass Wachkoma zu einem großen Teil eine falsche Diagnose ist !.

Liebe Grüße und eine gute Aussprache mit Deinem Vater (achte auf seine Reaktionen dabei).

Bettina
Hoffnung ist nicht die Überzeugung dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht. (Vaclav Havel)
HP www.sedolin.de
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Was darf ein Jahr Leben kosten? Sedolin 7 6.514 14.04.2005, 11:21
Letzter Beitrag: Sedolin

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste